Information Schimmelpilz

Bauschaden-Management

Der wichtigste Faktor für das Wachstum von Schimmelpilzen in Gebäuden ist Feuchtigkeit.
Woher kommt die Feuchtigkeit und wer ist der Verursacher?
Allein die Beantwortung dieser beiden Fragen stellt den Mieter oder Eigentümer vor eine meist unlösbare Aufgabe.


Aber: Da wir Menschen so sind, wie wir sind, ist oft, erst mal ein Anderer schuld.
Wir helfen unvoreingenommen und objektiv weiter. Mit modernsten Messmethoden und Laboruntersuchungen können wir nachweisen, welche Ursachen vorliegen.
Unsere Aufgabe sehen wir nicht nur darin, einen Schuldigen auszumachen, sondern vielmehr versuchen wir, zwischen den Parteien zu vermitteln.
Meist ist der Rechtsstreit teurer als eine Beseitigung des Mangels oder einfaches Verändern von Gewohnheiten.
Der Tausch eines Lüfters, die Dämmung von Fensterlaibungen, richtiges Lüften, die Beseitigung von Wärmebrücken kann oft schon eine ausreichende Veränderung darstellen.

Sanierungslösung

Nach der Empfehlung des Umweltbundesamtes kann beim Befall von Flächen, die kleiner als 0,5 qm sind, die Sanierung vom Raumnutzer selbst durchgeführt werden, wenn dieser nicht allergisch auf Schimmelpilze reagiert, nicht an chronischen Erkrankungen der Atemwege leidet oder ein geschwächtes Immunsystem hat.
Voraussetzung ist jedoch die nachhaltige Beseitigung der Ursache.
Tipp !!! Rufen Sie uns an, und wir beraten Sie gerne am Telefon. In Foren oder Baumärkten werden oft kaum zu verantwortende Aussagen getroffen.
Eine größere Sanierung ist grundsätzlich durch ein Fachunternehmen durchzuführen. Nur so kann nachhaltig der Erfolg sichergestellt werden. Die Einhaltung der technischen Regeln ist hier sowohl für Arbeitnehmer als auch Nutzer zwingend.

Ursachenkennung

Der wichtigste Faktor für das Wachstum von Schimmelpilzen in Gebäuden ist Feuchtigkeit.
Woher kommt die Feuchtigkeit und wer ist der Verursacher?
Allein die Beantwortung dieser beiden Fragen stellt den Mieter oder Eigentümer vor eine meist unlösbare Aufgabe.
Aber: Da wir Menschen so sind, wie wir sind, ist oft, erst mal ein Anderer schuld.
Wir helfen unvoreingenommen und objektiv weiter. Mit modernsten Messmethoden und Laboruntersuchungen können wir nachweisen, welche Ursachen vorliegen.
Unsere Aufgabe sehen wir nicht nur darin, einen Schuldigen auszumachen, sondern vielmehr versuchen wir, zwischen den Parteien zu vermitteln.
Meist ist der Rechtsstreit teurer als eine Beseitigung des Mangels oder einfaches Verändern von Gewohnheiten.
Der Tausch eines Lüfters, die Dämmung von Fensterlaibungen, richtiges Lüften, die Beseitigung von Wärmebrücken kann oft schon eine ausreichende Veränderung darstellen.

Schimmelbefall

Pilz ist ein Sammelbegriff für Lebewesen, die typische Pilzfäden und Sporen ausbilden können. Schätzungen gehen zurzeit von ca. 1.000.000 Arten aus.
Schimmelpilzschäden sind in ca. 10 % aller Wohnung ein Problem (empirische Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena). Verändertes Nutzerverhalten trägt dazu bei – Tendenz steigend. Wärmebrücken usw., tagsüber verwaiste und deshalb schlecht belüftete Wohnungen sind die Regel. Sehr kalte Winter und feuchte Sommer begünstigen die Schimmelbildung zusätzlich. Oberflächliche Behandlung mit Chemikalien hilft nur begrenzt und für kurze Zeit. Die Gesundheitsgefährdungen bleiben erhalten. Wir erkennen Schimmelpilze an sicheren Anzeichen, bewerten sie und leiten effektive Sanierungsmaßnahmen ein. Wir vermitteln Möglichkeiten, das Problem Pilzbefall gar nicht erst entstehen zu lassen oder zukünftig zu vermeiden. Mit dieser zusätzlichen Qualifikation sind wir kompetenter Partner für Betroffene